Aktuelles

Neues zum Thema Verordnungen, Gesetze, Bescheinigungen, Zertifizierungen und weiteren interessanten Themen

Die ab 01. Januar 2015 gültige neue F-Gase Verordnung (EU-VO 517/2014) stellt Betreiber von Kälte- und Klimaanlagen sowie Wärmepumpen mit sog- F-Gasen vor große Herausforderungen. Wir übernehmen die gesetzlich vorgeschriebene Überwachung und Kontrolle der Dichtheit von Kälte- und Klimaanlagen mit Bescheinigung.

Der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments, der Rat und die Kommission haben sich im Dezember 2013 auf eine stufenweise Verringerung von F-Gasen geeinigt. Die Nutzung in spezifischen Bereichen wie z.B. in gewerblicher Kälte-und Klimatechnik wird eingeschränkt, während restliche Sektoren aus Sicherheitsgründen die Möglichkeit beibehalten F-Gase einzusetzen. Mehr über die Leckage- und Energiekontrollen erfahren Sie im VDKF-LEC Merkblatt, dass Sie sich hier herunterladen können.

Des Weiteren stehen wir Ihnen gerne bei Fragen und alternativen Lösungen als kompetenter Kälte- & Klima Fachbetrieb zur Verfügung.

Betreiberpflichten:

  • Beauftragung und damit verbundene Dichtheitskontrolle in gesetzlich vorgeschriebenen Zeitabständen
  • Arbeiten am Kältemittelkreislauf nur durch einen personalzertifizierten Betrieb bzw. eine sachkundige Person
  • Dichtheitsprüfungen nach jeder Reparatur
  • Undichtigkeiten sind sofort zu beheben
  • Für jede Kälteanlage ein Betriebshandbuch zu führen

Dichtheitskontrollen (Art. 4 EG-VO 517/2014)

Das Intervall für die vorgeschriebenen Dichtheitsprüfungen richtet sich zukünftig nach dem CO2 – Äquivalent des in der Anlage befindlichen Kältemittels-

Füllmenge Prüfintervall Prüfpflicht ab Rechtsvorschrift
< 3 Kg FKW/H-FKW Kältemittel Jedoch > 5 t CO2  Äquivalente
(< 6 kg FKW/H-FKW Kältemittel jedoch > 10 t CO2 Äquivalente bei hermetisch geschlossenen Einrichtungen)
Nicht prüfpflichtig bis 31.12.2016 01.01.2017 sofern CO2 Äquivalent > 5 t Art. 4 Abs. 2 EG-VO 517/2014
> 5 t – < 50 t CO2 Äquivalente
 
(Ab 10 t CO2 Äquivalente bei hermetisch geschlossenen Einrichtungen)
Mindestens alle 12 Monate (mit LES* mindestens alle 24 Monate) 01.01.2015 Art.4 Abs.3 EG-VO 517/2014
> 50 t – < 500 t CO2 Äquivalente Mindestens alle 6 Monate (mit LES*mindestens alle 12 Monate) 01.01.2015 Art.4 Abs.3 EG-VO 517/2014
> 500 t CO2 Äquivalente** Mindestens alle 3 Monate (mit LES*mindestens alle 6 Monate) 01.01.2015 Art.4 Abs.3 EG-VO 517/2014

*LES = Leckage- Erkennungssystem gem. Art 2 Nr. 29 EU-VO 517/2014. Es gibt bisher jedoch keine Klarheit darüber, wie ein geeignetes LES korrekt auszusehen hat. Behördenvorgaben existieren nicht.

** Betreiber von Einrichtungen welcher > 500 t CO2 Äquivalente enthalten, müssen diese gem. Art. 5 Abs.1 EG-VO 517/2014 mit einem LES versehen, welches gem. Art.5 Abs.3 mindestens alle 12 Monate auf ordnungsgemäße Funktion zu prüfen ist.

Hier erhalten Sie einen Überblick für gängige Kältemittel mit errechneten Prüfintervallen:

Nachstehend weitere aktuelle GWP Werte für häufig verwendete Kältemittel

  • R513A    =613
  • R449A   =1398
  • R32         =675

Berechnungsbeispiele Prüfintervalle:

  • Anlage mit 1,3 kg Füllgewicht R 404A (GWP 3922): 1,3 kg x 3922 = 5.098,6 kg COÄquivalent. Prüfpflichtig da > 5 t, aufgrund Regelung Art. 4 Abs. 2 ab 01.01.2017
  • Anlage mit 3,45 Füllgewicht R134a (GWP 1430): 3,45 kg x 1430 = 4.933,5 kg COÄquivalent. Ab 01.01.2015 nicht prüfpflichtig da <5 t.
© Copyright 2016 - Zabel Kälte-& Klimatechnik | Konzept, Gestaltung, Aufbau der Website: www.onlinemedialoewen.de